Bildung an der Schnittstelle Analog und Digital

Amarok und Web 2.0

amarok_1.4-beta3.jpgAmarok liegt in der Version 1.4 vor. Wer Amarok nicht kennt, sollte sich unbedingt die Webseite anschauen. Es handelt sich eigentlich um einen mp3-Player. Der Player kann nur Audio, aber das kann er richtig gut. Man bekommt mit Amarok einen ganz neuen Zugang zu seiner Mp3 Sammlung. Ich habe mich gstern bei last.fm angemeldet, weil es eine Schnittstelle zwischen Amarok und last.fm gibt, bei der die Musik, die ich höre in mein last.fm-Profil eingetragen werden. Amarok schlägt mir dann auf der Basis der Algorithmen von last.fm musik vor, die meinem Musikgeschmack entspricht. Ich lerne ganz neue Musiker kennen und das Programm funkioniert richtig gut. Last.fm arbeitet mit pandora.com zusammen. EinDienst, bei dem ähnlich einem Online-Radio-Stream Musik danach zusammengestellt wird, die mit dem abgefragten Musiker im Zusammenhang steht, ihm also ähnlich ist. Übrigens eine große Chance für alle Musiker, die bisher recht unbekannt sind, aber im Netz durchaus präsent bekannter zu werden.

Den amarok gibt es leider nicht für Window. Für mich ist das eine Killerapplikation, für die es sich lohnt mit Linux zu arbeiten. 

Was hat das mit Web 2.0 zu tun? Die von mir gehörte Musik kann getagged werden. ein blick auf last.fm Explore zeigt die augenblicklichen Hörgewohnheiten der Netzbewohner.

Update (31.05.2006): Bisher war die Windowswelt von dem tollen Player ausgeschlossen, dass soll sich mit der Version 2.0 ändern, wann sie erscheint, steht in den Sternen, sie soll nach Pro-Linux mit der Veröffentlichung von KDE4 einhergehen und das wird sicherlich mindestens ein Jahr dauern, aber das ist zumindest eine Perspektive.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Worum gehts hier?

@gibro schreibt über den (bisher) schmalen Pfad an dem sich die analoge und die digitale Welt treffen. Welche Möglichkeiten sich daraus für die Bildungspraxis ergeben ist Inhalt dieses Blogs.

Podcast abonnieren

%d Bloggern gefällt das: