Bildung an der Schnittstelle Analog und Digital

Youtube Playlisten mit Dragontape erstellen

Screenshot Drag on tape

Screenshot Drag on tapePlaylisten aus Youtube-Videos erstellen und im eigenen Blog einbinden. Wofür braucht man soetwas eigentlich in der Bildung? Ich hatte ja schon über Watchlater und Co berichtet. Damit spürt man die Videos seiner Timelines auf. Die Timeline sollte den eigenen Interessen am nächsten kommen. Wer nichts interessantes oder für mich relevantes zu sagen hat fliegt raus, sowohl bei Facebook, Twitter oder Google Reader. Filterkompetenz ist wichtig, aber nicht die einzige Kompetenz im Umgang mit Informationen. Mindestens ebenso wichtig ist es zu wissen, wie die Informationen weiterverarbeitet werden können, so dass sie Zusammenhänge erahnen lassen. Zusammenhänge wiederum lassen Generalisierungen zu. Playlists sind eine solche Zusammenfassung ähnlicher Informationen.

Bei Youtube habe ich Playlists für meine Seminararbeit angelegt. Man weiss nie, worauf man im Laufe einer Diskussion zu sprechen kommt, aber das richtige Video zur richtigen Zeit kann der Diskussion wieder neuen Schwung verleihen.

Vor einiger Zeit bin ich über Dragontape gestolpert. Die Webapp erlaubt es Youtube-Videos zu Playlisten zusammenzustellen. Das könnte ich zwar auch direkt in Yiutube, aber mit Dragontape werden die Videos schön hintereinander angeordnet. So leben nicht nur die 80-er Jahr wieder auf, wo Mixtapes selbst zusammengestellt werden können, sondern mit der iPad und iPhone-App kann man solche Tapes auch auf mobilen Endgeräten zusammenstellen und anschauen. Eine App für Android ist laut Feature-List geplant. Natürlich kann man auch einfach seine bestehenden Playlists aufhübschen und in sein Blog einbetten.

Auf pb21 gab es mal eine Artikelreihe, die sich mit Youtube und Bildung beschäftigt hat, sehr empfehlenswert.

Um das Tool zu verstehen habe ich mir erlaubt, sämtliche Videos aus Tims und Holgis Podcast NSFW (Not Safe for Work) zusammenzustellen. Da immer nur 3 Stunden lange Tapes auf Dragontape möglich sind, sind insgesamt 5 Mixtapes entstanden, die einer internationalen Unterhaltungsgala würdig sind. Jedes Tape ist eine tolle Sammlung an skurilen, interessanten, noch nie gesehenen, lustigen und unterhaltsamen Videos. Es sind insgesamt 789 Minuten (13 Stunden), die sich auf 163 Video-Clips verteilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Worum gehts hier?

@gibro schreibt über den (bisher) schmalen Pfad an dem sich die analoge und die digitale Welt treffen. Welche Möglichkeiten sich daraus für die Bildungspraxis ergeben ist Inhalt dieses Blogs.

Podcast abonnieren

%d Bloggern gefällt das: