Bildung an der Schnittstelle Analog und Digital

Lerntheorien

Ich habe ein Kapitel meiner Diplomarbeit seiner Zeit, in einen Hypertext umgewandelt. Es ist mittlerweile ein Fossil, dennoch möchte ich es erhalten. Es geht um Lerntheorien und darum, dass Hypertexte eine digitale, adäquate Methode ist, um Inhalte einem Lernenden so anzubieten, das er selbstbestimmt lernen kann. Heute wissen wir, das ist nichts neues, 2000, kurz für dem Platzen der Internetblase war es das aber schon.

4 Kommentare

  1. Arne Arne
    28. Mai 2010    

    Link funktioniert nicht, die Diplomarbeit findet sich aber ja wohl inzwischen als pdf unter Downloads

  2. Arne Arne
    28. Mai 2010    

    Link funktioniert nicht, die Diplomarbeit findet sich aber ja wohl inzwischen als pdf unter Downloads

  3. admin admin
    28. Mai 2010    

    Danke für den Tip. Habe an der Domain rumgespielt, dabei ist der Link baden gegangen. Geht jetzt wieder

  4. admin admin
    28. Mai 2010    

    Danke für den Tip. Habe an der Domain rumgespielt, dabei ist der Link baden gegangen. Geht jetzt wieder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Worum gehts hier?

@gibro schreibt über den (bisher) schmalen Pfad an dem sich die analoge und die digitale Welt treffen. Welche Möglichkeiten sich daraus für die Bildungspraxis ergeben ist Inhalt dieses Blogs.

Podcast abonnieren

%d Bloggern gefällt das: