Bildung an der Schnittstelle Analog und Digital

Einträge mit dem Schlagwort creativcommons

Openwashing

CC BY 2.0 by tinou bao (flickr)

Ich hatte ja schon über das Open geschrieben und auch darüber, wie problematisch das Vermeiden einer klaren Definition von Open ist. Es ist eben keine Frage der Haltung, sondern die einer klaren Definition. Gestern bekam ich eine Mail, die mich alarmierte. Weiterlesen »

Vom Neuen Fotokopieren #schultrojaner

Fotokopierer
Fotokopierer

CC by-nc-sa 2.0 by Valley Library (Oregon State University) (flickr)

Am 07.12.11 fand in den Räumen der Heinrich Böll Stiftung die Veranstaltung “Schulbuchtrojaner. Urheberschutz oder Gefahr für die Freiheit von Lehre und Forschung?” @ciffi hatte die Diskutanten im Vorhinein um das Einreichen von Thesen gebeten. Die spielten dann in der Diskussion keine Rolle mehr. Die Arbeit soll aber nicht umsonst gewesen sein. Also noch etwas aus meiner Sicht zur Veranstaltung am 07.12. Weiterlesen »

CC-Lizenzen für offene Bildungsmaterialien

Mein erstes Schulbuch

 

Mein erstes Schulbuch

CC by-sa 2.0 by ninastoessinger (fickr)

Herr Larbigs Einsatz für OER ist gut und nötig. Aber es wird mehr als ein Label, Linklisten und Materialdatenbanken nötig sein, um die Materialien auch wirklich rechtssicher nutzen zu können. Dazu werden Nutzungsbedingungen nötig sein, die an eine etablierte Lizenz angelehnt sind. Weiterlesen »

Worum gehts hier?

@gibro schreibt über den (bisher) schmalen Pfad an dem sich die analoge und die digitale Welt treffen. Welche Möglichkeiten sich daraus für die Bildungspraxis ergeben ist Inhalt dieses Blogs.

Podcast abonnieren