DCB005: Reformcamp

cc by-nc-nd by adesigna (flickr)

Ich habe mich mit Nele (12) und Lotte (12) über ihre Schule unterhalten und überlegt was das mit dem Educamp zu tun hat und wo es Überschneidungen gibt. Shownotes: Reformschule Winterhude Download: mp321 MB

Rückblick und Auswertungen zum Barcamp des AdZ #adz11

Der Begriff Reformpädagogik muss ersetzt werden, nicht nur weil die Missbrauchsfälle unweigerlich mit dem Begriff verbunden bleiben werden, sondern auch, weil er nicht mehr zeitgemäß ist. In der Wikipedia ist zu lesen: „Dem Begriff Reformpädagogik werden verschiedene Ansätze zur Reform von SchuleUnterricht und allgemeiner Erziehung zugerechnet, die – oft zurückgehend auf ComeniusRousseau und Pestalozzi – eine Pädagogik vom Kinde her vertreten.“ Alle dort genannten Vordenker kannten die heutige Gesellschaft nicht.

Weiterlesen

Ein Stoppschild vor die Reformpädagogik?

Bildungsstreik
by-nc-sa by piczej (flickr)

Die Zeit Nr 12 schreibt „Die Anhänger der Reformpädagogik suchen einen Weg aus der Krise“ (Seite 71)(leider nicht online zu haben). Die Reformpädagogik sieht sich auf dem Prüfstand und sorgt sich vor einem kollektiven Rollback in die traditionelle Pädagogik.

Anlass sind die Missbrauchsfälle in der Odenwaldschule, einem reformpädagogischen Urgestein. Hier haben sich offensichtlich die Leitfiguren der Reformpädagogik die Klinke in die Hand gegeben bzw. sich miteinander vernetzt. Der Leiter der Schule Gerold Becker, dem die FAZ schon 1998 Missbrauchsfälle nachgewiesen hat, werden weitere 30 Mißbrauchsfälle zur Last gelegt. Die allgemeine Bestürzung ist groß, nicht nur unter Reformpädagogen. Jetzt jedoch vor die Reformpädagogik ein Stoppschild zu hängen, so wie es Frau von der Leyen mit dem Internet vor hatte, trägt nicht zur Aufklärung des Mißbrauchs bei, es wird auch nicht verhindert, das Vertrauenspersonen ihre Position nicht ausnutzen.

Weiterlesen

Buddy-Kongress: Verstehen lernt man nicht ohne die Erfahrung, verstanden zu werden

Kabavil
Kabavil-Tanztheaterprojekt

Am 03.11. fand der Buddy-Kongress in Düsseldorf statt. Es war ein toller Kongress nicht zuletzt, weil soviele SchülerInnen dort waren, die gezeigt haben, wozu sind in der Lage sind, wenn man sie nicht demütigt, in dem LehrerInnen z.B. Aufsätze bewerten müssen mit mehr als 80 Rechtschreibfehlern bewertet. Herr Fratton hat von Lernpartnerschaften gesprochen, von Lernfamilien, in seinen Lernhäusern sind keine Lehrerzimmer zu finden.

Weiterlesen