Bildung an der Schnittstelle Analog und Digital

Einträge mit dem Schlagwort Neues lernen

Regionalkonferenz des AdZ-Netzwerks im Raum Köln

Regionalkonferenz des AdZ-Netzwerks im Raum Köln

Es ist nur ein Experiment, eine Idee: Schulen, Kindergärten und andere Lernorte können auch anders sein. Anders als Frontal, anders als 45-minuten getacktet, anders als sie sollen. Das Archiv der Zukunft ist ein Zusammenschluss von Pädagog/innen, die selbst eine gute Schule mitgestalten wollen. In einem Artikel zur Auftaktveranstaltung des Netzwerks 2007 ist folgendes zu lesen Weiterlesen »

Ergebnisse des Projekttreffen “Educache”

Ergebnisse des Projekttreffen “Educache”

Am 28./29.10. fand das erste Projekttreffen mit freundlicher Unterstützung des Laboratoriums Demokratie in Weimar statt. Die Teilnehmer des Workshops waren eine recht interdisziplinäre Mischung. Vertreter der politischen Bildung, ein Historiker, Chef einer Sporteventagentur, die im September auf Zollverein ein GPS-Festival mit 15000 Besuchern organisiert haben, einfach nur Geocacher und ein Vertreter aus dem Bereich Jugendbildung. Jöran, Mitbegründer der Idee, geocaching in Lernprozesse zu integrieren, hat noch einmal eine Reihe an Projekten vorgestellt, an die sich die schon beschriebene Idee andocken könnte. Weiterlesen »

Lehrerfortbildung: Digitale Medien können die Kollaboration fördern

Lehrerfortbildung: Digitale Medien können die Kollaboration fördern

Am 11.11. fand eine Fortbildung im Kölner Kaiserin-Augusta Gymnasium zum Thema “Web 2.0 im Unterricht” statt. Nach den ersten Gespräch mit der Steuerungsgruppe war klar, dass die Konzeption einer solchen Fortbildung fundamental auf der Praxis fußen muß. Damit war wiederum klar, dass sich dadurch die Breite der vorstellbaren Medien arg verengen mußte. Sonst, so die einhellige Meinung des Teams wird es an Feuerwerk an Web 2.0 Diensten, die aber nicht mehr an ihrer Unterrichtstauglichkeit gemessen werden. Weiterlesen »

Buddy-Kongress: Verstehen lernt man nicht ohne die Erfahrung, verstanden zu werden

Buddy-Kongress: Verstehen lernt man nicht ohne die Erfahrung, verstanden zu werden
Kabavil

Kabavil-Tanztheaterprojekt

Am 03.11. fand der Buddy-Kongress in Düsseldorf statt. Es war ein toller Kongress nicht zuletzt, weil soviele SchülerInnen dort waren, die gezeigt haben, wozu sind in der Lage sind, wenn man sie nicht demütigt, in dem LehrerInnen z.B. Aufsätze bewerten müssen mit mehr als 80 Rechtschreibfehlern bewertet. Herr Fratton hat von Lernpartnerschaften gesprochen, von Lernfamilien, in seinen Lernhäusern sind keine Lehrerzimmer zu finden. Weiterlesen »

Lernen = Produzieren?

Lernen = Produzieren?

Wordle: Lernen = Produzieren?
Ich fahre am Donnerstag zur Unkonferenz “Bildung hacken”. Mich reizen zunehmend Veranstaltungen, die nicht zwischen Referenten und Zuhörern unterscheiden, sondern bei denen ich Lehrenender (sollte ein Kunstwort aus lehren und lernen werden) bin. Lernen hat dabei nicht mehr viel mit Auswendiglernen zu tun, sondern vielmehr mit Produzieren. Immer wenn etwas entsteht, wird auf dem Weg dahin gelernt. Aktuell hat Bildung  recht wenig mit dem Herstellen zu tun, es wird angeblich Wissen geschaffen, aber das ist ein wenig zu immateriell. Wissen entsteht beim Problemlösen und dem anschließenden oder vorangegangenen Versuch, ein Beispiel: Weiterlesen »

Von der Welt hinter dem Login

Von der Welt hinter dem Login
by Mirko Macari / flickr

by Mirko Macari / flickr

Logins sind immer eine zusätzliche Hürde, man muss sich Passwörter merken, man muß den E-Mail-Umweg für die Registrierung gehen, man gibt schon wieder Daten raus. Die Registierung wird nur dann vorgenommen, wenn es unbedingt sein muss, bspw. bei sozialen Netzwerken. Sie bestehen im unangemeldeten Zustand meist nur aus einer Startseite. Ihr Nutzung macht ohne Anmeldung keinen Sinn. Anders z.B. bei Youtube. Hier erschließt sich der Nutzen auch dann, wenn man nicht angemeldet ist, das Gleiche gilt für Google, Flickr, Mr Wong oder auch LastFM. Dennoch, einloggen kann sich lohnen im Web 2.0. Ich würde im Web 2.0 sogar von einer neuen Welt hinter dem Login sprechen. In den meisten Fällen erschließen sich dann die Dienste auf eine völlig neue Weise. Weiterlesen »

Medienkompetenz und didaktische Revolution

Medienkompetenz und didaktische Revolution
von media.nrw.de

von media.nrw.de

Ich lese gerade eine Definition zum Begriff Medienkompetenz der KAS (Kaiserin Augusta Schule):

“Medienkompetenz meint die Fähigkeit zum zielgerichteten und kritischen Umgang mit den unterschiedlichen Angeboten die die traditionellen und modernen elektronischen Medien vorgeben”

Ja stimmt jede Mediengattung muß reflektiert und hinsichtlich ihrer Wirkung und dahinterstehenden Absichten durchschaubar gemacht werden. Aber Weiterlesen »

Vortrag auf der Republica

Die letzten Tage war ich auf der Republica. Heute haben Jöran und ich einen Vortrag zu “Schulen ins Netz, Lernen von, in und mit dem Web 2.0(nicht nur in der Schule)” gehalten. Wir haben allen Zuhörenden die Folien versprochen, die während des Vortrag im Sonnenlicht erblassten. Sie sind hier zu finden, bei Bedarf darf die Präsentation auch gerne weiterverwendet werden. Über jegliche Kommentare und Hinweise freuen wir uns sehr, auch in diesem Blog, aber gerne auch bei Twitter (@jmm_hamburg und @gibro).

Großorganisationen und ihre Liebe zu Hierarchien

Ich hatte gestern einen Vortrag zum “Neuen Lernen mit Medien” gehalten. Ist glaube ich ganz gut angekommen, auch wenn das Urteil sicherlich differenzierter ausfallen würde, wenn man die Beteiligten fragen würde, übrigens allesamt Geschäftsführer oder deren Adjutantinnen von Bildungsabteilungen diverser DGB Gewerkschaften, wie z.B. IG BCE, IG Metall, Verdi, etc, also Menschen, die etwas bewegen könnten: Weiterlesen »

Worum gehts hier?

@gibro schreibt über den (bisher) schmalen Pfad an dem sich die analoge und die digitale Welt treffen. Welche Möglichkeiten sich daraus für die Bildungspraxis ergeben ist Inhalt dieses Blogs.

Podcast abonnieren

Termine

  • Keine Termine