Bildung an der Schnittstelle Analog und Digital

Fever und die Folgen – Meine neue PLN

CC by gibro
CC by gibro

CC by gibro

Der Google Reader war ein zentraler Bestandteil meiner PLN. Die Ankündigung hat mein Vertrauen unkostenlose Dienste arg beschädigt. Ich mußte nicht nur Ersatz finden, um Informationen die aggregieren, sondern auch um sie anschließend zu verarbeiten. Und weil es ja ein Personal Learning Netzwerk ist, hat der Austausch eines Elements auch Auswirkungen auf alle anderen Elemente. Und danach stellt sowieso alles in Frage. Also habe ich mal radikal umgebaut:

  1. Fever statt Google Reader: Das ist ja auch schon hinreichend erklärt.
  2. Youtube Feed statt Watchlater. Watchlater hat meine Artikel im Reader nach Videos abgescrollt und anschließend in einer Playlist aufbereitet. Ich konnte dann bei längeren Zugfahrten auch die Videos auf mein Device (ipad, iphone) laden und offline anschauen. Über das Youtube-Feed, jetzt von Fever abonniert,  spüre ich interessante Videos auf, die meine Follower favorisieren oder hochladen. Die werden dann favorisiert und laufen durch ein Rezept, dass ich bei ifttt angelegt habe nach Pocket. Pocket vereint jetzt mein früheres Instapaper und Watchlater zu einem Reader/Player.
  3. Everclip, installiert auf iPad und iPhone, den beiden Geräten, über die ich in der Regel mein gesamtes Wissensmanagement organisiere, kann jetzt auch die Tags aus meinem Evernote auslesen und mir Vorschläge machen, das vereinfacht die Aggregation im zentralen Evernote-Archiv
  4. Evernote bekommt Geld von mir, als Gegenleistung erwarte ich, dass sie den Dienst nicht einfach so abschalten, wie Google. Ausserdem erwarte ich, dass sich keine Werbung in meine Informationen einschleicht.
  5. Twitter wird zunehmend durch ADN ersetzt, aber dazu muss ich in den nächsten Tagen einen extra Artikel schreiben.
  6. Reeder und Sunstroke als Apps für das iPhone haben Feedler ersetzt. Sie beide sind meine Reader um täglich meine Feeds zu lesen und wichtig von unwichtig zu unterscheiden. Seitdem ich Fever als RSS-Aggregator benutze, fange ich an hemmungslos Feeds einzusammeln. Je mehr es werden, um so eher werde ich von Reeder auf Sunstroke wechseln, weil Sunstroke die von Fever gemachte Unterscheidung in wichtig und unwichtig abbilden kann. Ich werde also aufgeben, alle Feeds zu lesen, sondern ich vertraue dem Fever Algorithmus, dass er mir das wichtigste zu oberst anzeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Worum gehts hier?

@gibro schreibt über den (bisher) schmalen Pfad an dem sich die analoge und die digitale Welt treffen. Welche Möglichkeiten sich daraus für die Bildungspraxis ergeben ist Inhalt dieses Blogs.

Podcast abonnieren

%d Bloggern gefällt das: