Sozi, eine Alternative zu Prezi

Meine erste Prezi ist aus 2009. Seitdem habe ich dort einen bezahlten Account und eigentlich auch alles, was ich an Präsentationen der letzten 11 Jahre erstellt habe dort abgelegt. Mit PowerPoint habe ich mich nie richtig anfreunden können.

Vor einigen Jahren hat Prezi aus dem großartigen Zooming-Präsentator mit Prezi Next ihren jahrelangen Innovationsvorsprung aufgegeben. Das Produkt wurde linearer und ich fing an fremd zu gehen. Suchte in PowerPoint und seinen Anverwandten Trost. Die Präsentationen der letzten Monate sind mit PowerPoint entstanden. Das ist gefühlt ein Rückschritt in die frühen Nuller Jahre von Bullet Points und Folienübergängen.

Eine erneute Suche hat 3 Programme zutage gefördert, eines davon könnte mein Prezi-Nachfolger werden. Alle Programme sollten auf meinem Server laufen können, denn die zwei noch furchtbarere Nachricht ist: Prezi bietet kein einfache Takeout all seiner Präsentationen. Wer bezahlt kriegt ein pdf, vielleicht besser als nichts, ich werde denen wahrscheinlich noch einmal Geld hinterherwerfen müssen, um zumindest mein geistiges Eigentum als pdf herunterladen zu können.

Cryptpad/CodiMD

Cryptpad im Präsentationsmodus

Ja, es ist Markdown und ja, das kann nicht jeder. Aber mit ein wenig Hilfe kann man sich das ein oder andere schnell erschließen. Der Vorteil ist, es ist deins, liegt auf deinem Server und kann kollaborativ, also von vielen gemeinsam erstellt werden.

Hier noch ein Video von Nele Hirsch im Rahmen der OERcamp Webtalks.

impress.js

Es klingt schon technisch und kaum beherrschbar, und so fühlt es sich auch an. Trotzdem ist es sehr schick und schnell auf dem eigenen Server installiert: Runterladen – Hochladen – Geht.

Aber das Editieren findet direkt im Code statt und das ist eher was für css Profis. Mich hat es nicht überzeugt.

Sozi

Programmansicht von Sozi

Hat mich bei genauerem Hinsehen überzeugt. Sozi wird auf dem lokalen Rechner installiert und liegt für alle gängigen Betriebssysteme vor.

Sozi selbst benötigt eine svg-Vektor-Grafik, mit der in Sozi der Pfad gebaut wird, den man aus Prezi kennt, also die Kamerafahrt durch die Präsentation. Vorher muss also die SVG Datei erzeugt/bearbeitet werden. Dazu gibt es eine Vorlage, die man mit Illustrator (von Adobe) oder, wer es gerne mit Open Source mag nutze Inkscape kann die svg Datei bearbeiten. Ich habe vor allen Text reingeschrieben und Bilder eingestellt.

Anschließend wird das ganze mit Sozi zu einer Präsentation verarbeitet. Ein Ergebnis kann man hier anschauen.

Wenn man nachträglich die svg Datei editiert, weil man vielleicht einen Rechtschreibfehler gefunden hat, wird das automatisch in Sozi aktualisiert.

Sozi erzeugt 3 Dateien:

Für mich fühlt sich die Bearbeitung im Vektor-Grafik-Programm genau so an, wie in Prezi Classic, als man die Oberfläche mit Inhalt gefüllt hat.

2 Gedanken zu „Sozi, eine Alternative zu Prezi“

  1. Hab grad mal das Beispiel angesehen: wirkt „kaputt“. (Text außerhalb des Bildschirms fehlende Bilder.) Kann grad nicht einschätzen, wieviel Aufwand das mit Inkskape ist?

  2. Hi Oliver,
    du hast rcht, das wirkte kaputt. Ich habe bisher wenig Erfahrung mit svg. Aber habe jetzt herausgefunden, dass man die Bilder ins svg einbinden kann. Jetzt werden sie auch angezeigt. Ausserdem habe ich das Seitenverhältnis von 4:3 auf 16:9 geändert. Es wird allerdings nicht auf 100% responsiv ausgedehnt. Die Funktion habe ich noch nicht gefunden.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das:

REPUBLISHING TERMS

Du darfst diesen Artikel online oder offline unter einer Creative Commons Lizenz wiederveröffentlichen. Du darfst den Text kürzen oder verändern. In diesem Fall bin ich dir für eine kurze Nachricht dankbar. Wenn du diesen Artikel erneut veröffentlichen willst, bitte ich meinen Namen wie folgt zu nennen:

Autor: Guido Brombach, dotcomblog.de

Wenn du Fragen hast, schreib mir eine Mail an gibro@posteo.de

License

Creative Commons License AttributionCreative Commons Attribution
Sozi, eine Alternative zu Prezi