Bildung an der Schnittstelle Analog und Digital

Druck dir einen Lautsprecher

Auf der Suche nach sinnvollen Gegenständen, die man während eines Seminars anpassen und ausdrucken kann, bin ich heute über einen passiven Lautsprecher gestolpert. Und weil ich ja nichts empfehlen kann, was ich nicht selbst ausprobiert habe, möchte ich heute mit euch den Lautsprecher teilen.

Man findet ihn auf Thingiverse. Ich musste einen auswählen, der auch auf die verhältnismäßig kleine Druckplatte meines Up mini passt. Aber das Ding ist der Hammer. Es ist recht laut und der Klang ist gar nicht so schlecht. Ist halt keine Bose-Box, aber es erfüllt seinen Zweck und braucht keinen Strom :-).

Creative Commons License AttributionRepublish

1 Kommentar

  1. 29. März 2016    

    Geile Idee und klingen tut es dem Anschein nach auch ganz gut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Worum gehts hier?

@gibro schreibt über den (bisher) schmalen Pfad an dem sich die analoge und die digitale Welt treffen. Welche Möglichkeiten sich daraus für die Bildungspraxis ergeben ist Inhalt dieses Blogs.

Podcast abonnieren

Termine

  • Keine Termine
%d Bloggern gefällt das:
×

REPUBLISHING TERMS

Du darfst diesen Artikel online oder offline unter einer Creative Commons Lizenz wiederveröffentlichen. Du darfst den Text kürzen oder verändern. In diesem Fall bin ich dir für eine kurze Nachricht dankbar. Wenn du diesen Artikel erneut veröffentlichen willst, bitte ich meinen Namen wie folgt zu nennen:

Autor: Guido Brombach, dotcomblog.de

Wenn du Fragen hast, schreib mir eine Mail an gibro@posteo.de

License

Creative Commons License AttributionCreative Commons Attribution
Druck dir einen Lautsprecher